Die Corine 2005 | TV-Gala

Literatur braucht Aufmerksamkeit und Breitenwirkung und deshalb lautete das Motto der CORINE 2005 "Eine Bühne für Bücher". Am 13. September 2005 wurde im Münchner Prinzregententheater die CORINE-Internationaler Buchpreis 2005 im Rahmen der 3-sat-TV-Gala verliehen.

Laudatoren der Gala 2005 waren u.a. Veronika Ferres, Dieter Kronzucker und Christine Kaufmann. Désirée Nosbusch moderierte den Abend mit den Preisträgern Eva Menasse, Kurt G. Blüchel, Per Olov Enquist, Kai Meyer, Claus Kleber, Jeremy Rifkin, Helma Sanders-Brahms, Cecelia Ahern und Walter Kempowski

Den Anfang machte Eva Menasse, die eine wunderbare Laudatio auf ihre Familie hielt. Im Anschluss schwärmte Kurt G. Blüchel von der Natur als dem größten Patentamt. Der skandinavische Autor Per Olov Enquist warb nebenbei für die Literatur seiner Landsleute und Kai Meyer hielt ein Plädoyer für die Fantasie. Von amerikanischen und europäischen Visionen war bei Claus Kleber und Jeremy Rifkin die Rede. Politisch ging es auch in der Dankesrede der Regisseurin Helma Sanders-Brahms zu. Viel jugendlichen Elan versprühte die talentierte Jungautorin Cecelia Ahern. Abgerundet wurde der Abend durch das "Nordlicht" Walter Kempowski, der mit seiner hintersinnigen Ironie die Zuschauer zum Lachen brachte.

">
Die Veranstalter, Partner & Sponsoren English Version Impressum Bayerische Staatskanzlei Börsenverein des deutschen Buchhandel - Landesverband Bayern