Wirtschaftsbuchpreis

Paul Collier – Die unterste Milliarde

Paul Collier

»Die unterste Milliarde«

225 Seiten, Euro 19,90, C.H. Beck
ISBN: 978-3-406-57223-4

Paul Collier

»Die unterste Milliarde«

Warum die ärmsten Länder scheitern und was man dagegen tun kann

Paul Collier

Paul Collier

„Wenn Ihnen das Schicksal der ärmsten Menschen der Erde nicht egal ist und Sie verstehen wollen, was getan werden muß, um ihnen zu helfen, dann lesen Sie dieses Buch. Wenn Ihnen das alles egal ist, lesen Sie es trotzdem.“

Financial Times

Nur ein Sechstel der Weltbevölkerung lebt im Wohlstand und – ganz überwiegend – im Westen. Das zweite bis fünfte Sechstel sind jene Entwicklungsländer, mit denen es langsam, aber stetig aufwärts geht. Das letzte Sechstel sind jene fünfzig Länder, wo die ärmsten Menschen der Erde leben – die unterste Milliarde. Ihre Lebenserwartung ist auf 50 Jahre gesunken, jedes siebte Kind stirbt vor dem 5. Lebensjahr. Die Ökonomien dieser Länder befinden sich seit den 90er Jahren im freien Fall. Auf nur 250 Seiten erklärt Paul Collier in seinem atemberaubenden Buch, wie es zu dieser krassen Armut gekommen ist und was man gegen sie tun kann. Paul Colliers Buch ist eine schlichtweg brillante Einführung in das Funktionieren der globalen Ökonomie und ein messerscharfer Appell, die ärmste Milliarde Menschen nicht zu vergessen.

Kuratorium CORINE 2008

Weiterführende Informationen

 


">
Die Veranstalter, Partner & Sponsoren English Version Impressum Bayerische Staatskanzlei Börsenverein des deutschen Buchhandel - Landesverband Bayern